First Responder - Was ist das?

Ein First Responder oder „Helfer vor Ort“ hat die Aufgabe, die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes oder Notarztes mit qualifizierter Erster Hilfe im Notfall zu überbrücken.


Was machen wir?

Wir stellen den Dienst unter der Woche jede Nacht und am Wochenende durchgehend von Freitag Abend bis Montag Früh. Innerhalb dieser Dienstzeiten werden wir zeitgleich mit dem Rettungsdienst und gegebenenfalls mit dem Notarzt zu Notfalleinsätzen in den Ort(steil)en Feldafing, Wieling, Garatshausen, Traubing, Aschering und Machtlfing alarmiert. 


First Responder Mannschaft

Durch die örtliche Nähe haben wir meist einen großen Zeitvorsprung, in dem wir schon mit der Versorgung des Patienten beginnen können. Dadurch konnten bereits einige Leben gerettet werden. Neben der Erstversorgung unterstützen wir auch den Rettungsdienst nach dessen Eintreffen bei der weiteren Versorgung.

Hier finden Sie ein kleines Animations-Video des Deutschen Roten Kreuzes in Reihen zum Thema "First Respnder"/"Helfer vor Ort" (DRK Reihen - http://www.drk-reihen.de/fileadmin/medien/Bereitschaft/Helfer_vor_Ort/HelfervorOrt_Imagevideo.swf).



Wie wird der First-Responder alarmiert? 

Ausnahmslos durch die zuständige Rettungsleitstelle. Der First-Responder ist Teil der Rettungskette und somit unterliegt dieses Rettungsmittel auch der „Einsatzhoheit“ der Rettungsleitstelle, er wird bei eingehendem Notruf (112) parallel alarmiert.


First Responder auf Einsatzfahrt

Warum ist der First Responder nicht bei allen Notfall-Einsätzen dabei?

Ein Grund kann sein, dass der Einsatz außerhalb der regulären Dienstzeiten des First Responders ist. Da der Dienst ausschließlich ehrenamtlich gestellt wird, kann er unter der Woche tagsüber nicht garantiert werden, da all unsere Mitglieder ihrem Hauptjob und/oder der Ausbildung nachgehen müssen. Ein weiterer Grund kann sein, dass der First Responder nicht alarmiert wurde. Die Entscheidung, ob ein First Responder zu einem Einsatz alarmiert wird oder nicht, obliegt dem Disponenten in der Rettungsleitstelle (ILS Fürstenfeldbruck). Die Alarmierung eines First Responders zusätzlich zum Rettungsdienst erfolgt auf freiwilliger Basis des Disponenten.

Was kostet einen Patienten die parallele Alarmierung des First-Responder?

Nichts! Der First-Responder ist ein ehrenamtlicher Dienst, kostenlos für den Patienten (und dessen Krankenkasse). Alle Leistungen des First-Responder (Sanitätsverbrauchsmaterialien und Geräte aller Art) werden aus Spenden finanziert. Das Personal agiert freiwillig, erhält auch keine Aufwandsentschädigung. Die eingehenden Spenden werden ausnahmslos für die Ersatz- oder Neubeschaffung von medizinischen Gerätschaften, Einsatzkleidung und Verbrauchsmaterial verwendet.


Sie wollen mehr über den First Responder erfahren?

Besuchen Sie die Internetseite des First Responder Feldafing: http://first-responder-feldafing.de/

Termine